Achtsamkeit mit MBSR


MBSR ist die Abkürzung von «Mindfulness-Based Stress Reduction» und wird übersetzt mit «Stressbewältigung durch Achtsamkeit».

MBSR wurde 1979 von Prof. Jon Kabat-Zinn an der Universitätsklinik von Massachusetts (USA) entwickelt und wird an vielen Kliniken, sozialen sowie pädagogischen Institutionen und in Unternehmen innerhalb der USA und zunehmend auch in Europa mit grossem Erfolg angeboten.

Im Zentrum des MBSR-Programms steht die Förderung der Achtsamkeit.
Dies bedeutet, mit der aktuellen Erfahrung in Kontakt zu sein und zu bleiben, ohne sich in Gedanken, Ängsten, Sorgen und Bewertungen zu verlieren.

MBSR fördert das Wohlbefinden und einen bewussteren Umgang mit Stress im Alltag, was zu mehr Lebensqualität, Gelassenheit und Leistungsfähigkeit führen kann.

MBSR wird grundsätzlich im Rahmen eines 8-Wochen-Kurses unterrichtet.
Der Schwerpunkt liegt bei der Vermittlung und Praxis verschiedener Formen von Achtsamkeitsübungen:

- Achtsame Körperwahrnehmung (z.B. Body Scan)

- Achtsame Körperarbeit (z.B. Yoga)

- Meditation im Sitzen und Gehen

- Achtsamkeitsübungen für den Alltag (z.B. beim Essen)


Jon Kabat-Zinn: Achtsamkeit - die neue Glücksformel? (Sternstunde Philosophie, 14.2.2016)
MBSR Verband Schweiz